TVO Basketball Faustball Handball Tennis Tischtennis Turnen Volleyball Jugend
Name
Passwort
  
Werbung
Hier kann auch Ihre
Werbung stehen!
Special

Partnerschaftsverein

TV Bittenfeld
Suche
 
Frauen gewinnen das Lokalderby mit 20:16 - Männer verlieren in Lorch


Männer 1 : TSV Alfdorf/Lorch 2 27:34


Am vergangenen Samstag war der TV Obertürkheim zu Gast beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV Alfdorf/Lorch 2. Mit dem Selbstvertrauen aus zwei Siegen wollten die Gäste auch aus der dritten Partie binnen sieben Tagen etwas Zählbares mitnehmen. Entsprechend gut gelang der Start in die ersten dreißig Minuten. Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich der TVO nach fünf Minuten die erste Führung erspielen (2:3). In der Folge kamen die Gastgeber jedoch immer besser ins Spiel, glichen nach etwas über elf Minuten erstmals wieder aus (6:6) und setzten sich ihrerseits knapp ab. Es entwickelte sich ein knappes, von den Angriffsreihen dominiertes Spiel, bei dem die Obertürkheimer den Rückstand konstant bei ein bis drei Toren halten konnten. Zur Pause stand es 18:15 für Alfdorf/Lorch. Im zweiten Abstand bot sich den mitgereisten Zuschauern ein unverändertes Bild. Die Gästeabwehr hatte immer wieder Schwierigkeiten das gute Zusammenspiel von Rückraum und Kreisläufer zu unterbinden. Im Angriff konnten aber regelmäßig Lösungen gegen die großgewachsene 6.0-Deckung gefunden werden, so dass das Spiel offen gehalten werden konnte. Einzig und allein der Ausgleich wollte partout nicht gelingen. Nach einer dreiviertel Stunde nutzen der TSV eine fast vierminütige Überzahlphase um erstmals auf fünf Tore davon zu ziehen. In der Schlussphase gelang es den Obertürkheimern nicht mehr das Rudern herum zu reißen und mussten sich nach einer engagierten Leistung mit 27:34 geschlagen geben. Nächsten Samstag empfängt der TVO die HSG Oberer Neckar zum Lokalderby in der Ballsporthalle Obertürkheim. Am Tag zuvor spielt die Mannschaft bei EK Stuttgart am Stöckach um den Einzug in dritte Runde des Bezirkspokals.

Für den TVO spielten: Klar und T. Wenger (im Tor), Berner (12/4), P. Wenger (7), Mokrovic (4), Silberberger (2), Rauscher, Wiltafsky (je 1), Arvind, P. Goldbach, Serra und Zaiß